Programmsystem

zur Berechnung von Fahrzeughauptabmessungen

Was ist DIMA?

DIMA (DIMensionierungsAnalyse) dient der Berechnung von Fahrzeughauptabmessungen, d. h. der Festlegung von Längen-, Breiten- und Höhenmaßen der Fahrzeugkästen und der Fahrwerke nach den gängigen deutschen und europäischen Vorschriften.

 

DIMA ermöglicht folgende Untersuchungen:

DIMA besitzt zusätzlich folgende Funktionalitäten:

DIMA liegen folgende Vorschriften zu Grunde:

 

Für die kinematische und statische Einschränkungsberechnung:
AB-EBV Ausführungsbestimmungen zur Eisenbahnverordnung Juli 2014
DIN EN 15273-2 Bahnanwendungen - Begrenzungslinien - Teil 2: Fahrzeugbegrenzungslinien September 2014
EBO Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung 1992
ГОСТ 9238-83 Staatlicher Standard der UdSSR (GOST 9238-83): Lichtraum zwischen Bauten und Schienenfahrzeugen der Spurweite 1520 (1524) mm inkl. Anwendungsvorschrift ЦВ-4422-86 1983
TE Technische Einheit im Eisenbahnwesen 1938
UIC 503 Verkehr der Festlandgüterwagen in Großbritannien 7. Ausgabe, Februar 2007
UIC 505-1 Eisenbahnfahrzeuge, Fahrzeugbegrenzungslinien 10. Ausgabe, Mai 2006
UIC 505-5 Entstehungsgeschichte, Begründungen und Kommentare zur Ausarbeitung und Entwicklung der UIC-Merkblattreihen 505 und 506 mit dem Thema Begrenzungslinie 3. Ausgabe, August 2010
UIC 506 Regeln für die Anwendung der erweiterten Bezugslinien GA, GB, GB1, GB2, GC und GI3 2. Ausgabe, Januar 2008
Für die Berechnung der Einschränkung häufig vorkommender Vollbahn-Gelenkzüge:
AB-EBV Ausführungsbestimmungen zur Eisenbahnverordnung Juli 2014
DIN EN 15273-2 Bahnanwendungen - Begrenzungslinien - Teil 2: Fahrzeugbegrenzungslinien September 2014
EBO Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung 1992
TE Technische Einheit im Eisenbahnwesen 1938
UIC 505-1 Eisenbahnfahrzeuge, Fahrzeugbegrenzungslinien 10. Ausgabe, Mai 2006
UIC 505-5 Entstehungsgeschichte, Begründungen und Kommentare zur Ausarbeitung und Entwicklung der UIC-Merkblattreihen 505 und 506 mit dem Thema Begrenzungslinie 3. Ausgabe, August 2010
UIC 506 Regeln für die Anwendung der erweiterten Bezugslinien GA, GB, GB1, GB2, GC und GI3 2. Ausgabe, Januar 2008
Für die Bestimmung des statischen Drehgestellausschlages:
TGL 32439/01 Technische Güte- und Lieferbedingungen der DDR: Waggonbau, Drehgestellausschlag, Berechnungsmethode 1981
Für die Analyse der Stirnwandgeometrie und Kupplungsausschläge im Bogen und Gegenbogen:
Berechnungsmethode nach Friedrich (Waggonbau Bautzen)
Für die Untersuchung der Puffertellerabmessungen:
UIC 527-1 Reisezug-, Gepäck- und Guterwagen - Abmessungen der Pufferteller - Linienführung der S-Bögen 3. Ausgabe, April 2005